Die Erschaffung der Tiere

Meisterwerk von Jacopo Robusti Tintoretto.

Auf der Gemälde, 1550-53, läßt Gottvater eine große Zahl lebendiger Geschöpfe entstehen. Gottvater ist dargestellt, wie er am fünften Tag, nachdem er die Fische im Meer und die Vögel des Himmels geschaffen hat, diese segnet und spricht: „Seid fruchtbar und vermehrt euch …“. An dem Himmel setzt Gott die „gefiederten Vögel“ in allen ihren Arten. Die Vögel sind dargestellt. wie sie durch die Luft schießen. Im Meer schafft Gott die großen Wale und alle anderen „Lebewesen, von denen das Wasser wimmelt“.

Jacopo Robusti Tintoretto: Die Erschaffung der Tiere
Jacopo Robusti Tintoretto: Die Erschaffung der Tiere.
Quelle: Wikimedia Commons

Hinter Gott sind in ungehemmtem Lauf die Landtiere zu sehen. Nachdem Gott das Licht des Tages und die Finsternis der Nacht geschaffen hatte, schuf er am fünften Tag alle Arten von Tieren auf dem Land. Unter den Tieren des Landes erscheint auch das mythische Einhorn.

Die höchst akribische Ausführung der zahlreichen Fische lässt sich wohl mit dem ursprünglichen Standort der Gemälde erklären, der Scuolla della Trinita in Venedig, ein Gebäude, das an der Lagune am Ende des Canal Grande errichtet worden war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.