Die beiden Mütter

Meisterwerk von Giovanni Segantini.

Als das Bild 1891 bei der Trienale di Brera ausgestellt wird, beschränken sich die Kritiker aufs Beschreiben von Motiv und Technik. Erst später wird den symbolischen Aspekten größere Bedeutung beigemessen und das Bild zur Allegorie der Mutterschaft schlechthin erklärt.

Giovanni Segantini: Die beiden Mütter
Giovanni Segantini: Die beiden Mütter.
Quelle: Wikimedia Commons

Die gesamte Komposition zentriert sich um den Lichtschein der Lampe, die von der Decke hängt. Der Künstler weiß ihr magisches Leuchten durch Anwendung der divisionistischen Rasterstruktur aufs Beste zur Geltung zu bringen.

Die Parallele zwischen Tier und Mensch erscheint auch in anderen Werken Segantinis, sie spricht von der Sensucht des Künstlers nach spiritueller Verschmelzung von Mensch und Natur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.