Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen

Als international etablierter Ort für zeitgenössische Kunst und Skulptur gewinnt das Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen seinen einzigartigen Charakter durch die vielschichtigen und spannungsreichen Beziehungen der Kunstwerke zur mittelalterlichen Architektur. Das Museum gehört zu den beliebtesten Touristenzielen des Landes und ist Schnittpunkt der „Straße der Romanik“.

Magdeburg: Kloster Unser Lieben Frauen
Magdeburg: Kloster Unser Lieben Frauen.
Foto: Robert F. Barkowski

Werke der Sammlung des 1974 eröffneten Kunstmuseums werden in den drei Gewölben des Nordflügels gezeigt. Dazu gehören Arbeiten aus der Antike, dem Mittelalter und der Moderne. Ebenso hat dort die Ausstellung Zeitgenössische Kunst seit vielen Jahren einen festen Ort gefunden. Sie zeigt Arbeiten internationaler Künstler seit 1960, aber ebenso Werke mit regionaler Verortung. Die Sammlung Medienkunst besteht seit 2002. Sie wurde im Laufe der Jahre durch wichtige Werke ergänzt und hält eine große gestalterische Bandbreite bereit. Der das Museum umgebende Skulpturenpark entstand 1989. Er konnte während der vergangenen Jahre um wichtige künstlerische Positionen erweitert werden.

Die wechselnden Sonderausstellungen widmen sich ausgewählten Themen der internationalen Gegenwartskunst oder geben Einblick in das Werk richtungweisender Künstler.

Di-So 10.00-18.00 Uhr
Eintritt: 4 Euro, ermäßigt: 2 Euro